Alle Beiträge von B.

Erneute Auslegung der Planungsunterlagen in Kürze erwartet – Michendorf wird informiert

Wir danken Nuthetal für mehr als 100 Gäste.

Jetzt informieren wir Michendorf!

Kommen Sie am Donnerstag, den 08.08.2019 zu 19 Uhr nach Michendorf – Es kommt Bewegung in das Verfahren.

Nach fast 2 Jahren, wird das LfU (Landesamt für Umwelt Brandenburg) die Planungsunterlagen für den Antrag zur Errichtung einer Deponie der Klasse 1, in unserer Fresdorfer Heide, erneut auslegen.

Dieses gibt allen Bürgern, die noch keinen Einwand geschrieben haben, die letztmalige Gelegenheit, sich ein Mitspracherecht in diesem Verfahren zu sichern.

Wann: Donnerstag, 8. August 2019 um 19:00 – 21:00

Wo: Gemeindezentrum Michendorf „Apfelbaum“ kleiner Saal,
Potsdamer Strasse 64
14552 Michendorf

Wir sagen Danke – Spende anlässlich „25 Jahre-25 Spenden-25.000,- EUR“ erhalten

Unter den vielen Unterstützern freuen wir uns als BI auch immer wieder, dass wir mit der Golf- und Country Club Seddiner See AG und hier vor allem mit Horst Schubert als Vorstandsvorsitzenden einen kreativen Kopf an unserer Seite wissen, der ebenfalls für den Erhalt der Fresdorfer Heide als Naherholungsgebiet kämpft.

Daher freuten wir uns sehr, als wir ein Einladungsschreiben von Herrn Schubert anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Golplatzes erhielten. Seine Idee „25 Clubmitglieder spenden jeweils einen Betrag von € 1.000,00 an einen gemeinnützigen Verein aus den beiden Gemeinden Michendorf und Seddiner See“ wurde am 11. Mai 2019 Realität und für alle Beteiligten eine tolle Veranstaltung.

Wir bedanken uns sehr bei der Spenderfamilie und bei Herrn Schubert und dem gesamten Team des Golf- und Country Club Seddiner See für diese Unterstützung.

Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier

Podiumsdiskussion am 09.10.2018 um 19 Uhr in Michendorf

Unter dem Motto „Heide statt Halde“ hat die Bürgerinitative Depo-NIE in der Fresdorfer Heide Landtagsabgeordnete aller Parteien, Vertreter des Landschaftschutzvereins Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. und Fachjournalisten sowie Vertreter der Presse eingeladen, um gemeinsam mit der Bevölkerung der anliegenden Gemeinden zu diskutieren.

Auf dem Podium begrüßen wir:

Herr Dr. Bernig (Linke)                        Frau Dr. Ludwig (CDU)                     Herr Schröder (AfD)

                                 

 

Herr Raschke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)                                       n.n. (SPD)

                                                         

 

Wir freuen uns auf einen Vortrag von dem Journalisten und Experten Herrn Billig (https://muellrausch.de) und auf Grußworte von den Bürgermeistern Hr. Mirbach (Gemeinde MIchendorf) und Fr. Hustig (Gemeinde Nuthetal).

Seien Sie am 09.10.2018 ab 19 Uhr im Gemeindezentrum „Zum Apfelbaum“, Potsdamer Straße 64 in Michendorf dabei!

Wir wollen wissen, warum das Land Brandenburg bisher keine Regelung getroffen hat, um zu verhindern, dass Deponien nach Geschäftsideen interessierter Unternehmer und nicht nach öffentlicher Planung entstehen. Unser schon dreijähriger Kampf gegen ein neues, umfangreiches Mülldrehkreuz im Naherholungsgebiet Fresdorfer Heide, die massenhafte Aufdeckung illegaler Deponien in Brandenburg, der breite Widerstand gegen die offizielle „Müllpolitik“ zeigt den Handlungsbedarf des Brandenburger Landtags. Allein gegen die Deponie-Planung in der Fresdorfer Heide hat es in den beiden Antragsverfahren über 1300 Einwendungen der Bürger aus den betroffenen Gemeinden Michendorf und Nuthetal gegeben.

Warum müssen wir Widersprüche gegen Behördenverfahren organisieren, langfristige, teure Verwaltungsgerichtsverfahren riskieren, statt klare Regelungen und Landesplanungen vorzufinden, zum Schutz der Bürger vor Belastungen durch Schwerverkehr in Wohngebieten, unnötige Umweltbelastungen für die Einwohner und die endgültige Zerstörung von Naturschutzschutz- und Naherholungsgebieten?

Diese und weitere Fragen zum Thema „Heide statt Halde“ werden wir diskutieren.

TERMINE TERMINE TERMINE – bitte vormerken

Der Sommer geht, ein heißer Herbst kommt.

Wir haben interessante und informative Veranstaltungen für Sie geplant. Seien Sie dabei und kämpfen Sie für den Erhalt des Natur- und Naherholungsgebietes in der Fresdorfer Heide rund um die Gemeinden Michendorf und Nuthetal.

06.09.2018, Donnerstag um 19 Uhr – “ BI informiert – BI-Sitzung und Informationsabend für interessierte Bürgerinnen und Bürger“

22.09.2018, Samstag um 15 Uhr – Nachholtermin „Landpartie rund um die Fresdorfer Heide“ sucht aktive Mitstreiter

09.10.2018, Dienstag um 19 Uhr – PODIUMSDISKUSSION „Heide statt Halde“ mit Landtagsabgeordneten, Fachjournalisten sowie Vertreter der Presse

 

BI trifft MdL Benjamin Raschke (Grüne) und Presse

Anlässlich der Sommertour 2018 „Abfuhr für illegalen Müll“ #MüllAbfuhr von MdL Benjamin Raschke (Grüne) trafen am vergangenen Freitag, 03.08.2018 Mitglieder der BI den Abgeordenten und Vertreter der Presse zu einem Spaziergang rund um das Gelände des Kiessandtagebaus und Deponie-Standortes.

Im Mittelpunkt des Treffens stand der Informationsaustausch zu den Plänen der BZR einer Deponie im Kiessandtagebau in der Fresdorfer Heide sowie zur aktuelle Müllablagerungen.

Hören und lesen Sie selbst die Berichte aus Funk und Zeitung.

RadioEins
https://www.radioeins.de

PNN
http://www.pnn.de

Preussenspiegel
https://www.preussenspiegel-online.de

Informieren Sie sich am 16.08.2018 um 19 Uhr selbst beim nächsten Informationsabend für interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Neues Frist 28.08.2017 – Gesetzesänderung führt zur weiteren Verlängerung

Aufgrund einer Gesetzesänderung haben alle Bürger nun Zeit bis zum 28.08.2017 (einschließlich) Ihre Einwendungen einzureichen.

Am 27.6.2017 trat das geänderte Gesetz zur Umweltverträglichkeitsprüfung in Kraft. In diesem Gesetz ist die Einwendungsfrist nach Ende der Auslegung generell auf einen Monat verlängert worden (vorher 2 Wochen). Darauf hat das Landesbergamt jetzt reagiert und die Gemeinde entsprechend beauftragt die Frist um ein weiteres Mal zu verlängern.